Perlentaucher

Tamaras PerlenshopDas war’s also nun endgültig mit unseren schönen freien Tagen. Ade Urlaub, hallo Alltag! Örgs. Zum Glück hält mein Urlaubsfeeling noch an, zumindest heute noch. Im Alltag bin ich noch nicht richtig angekommen, viel zu schön waren die letzten beiden Wochen. Einmal Venedig und zurück bitte – mit meinem Polo 6n (“Polochen”) über die Alpen mit Zwischenstop am Comer See. Traumhaft!

Wieder zu Hause geht alles seinen gewohnten Gang, jedenfalls fast. Mein Blog ist aus der Sommerpause erwacht, in zwei Wochen feiert der Hase seinen 25. Geburtstag (und den zum wiederholten Male ;) ) und unsere Hochzeitsvorbereitungen laufen allmählich an. Eine Neuerung gibt es noch: An dem See, genauer gesagt dem Windgfällweiher im Schwarzwald zwischen Schluchsee und Feldberg, wo sich Fuchs und Hase nicht viel mehr als “Gute Nacht” zu sagen haben, überreichte mir der Hase einen Ring – gepaart mit der Frage aller Frage. Woohooo, ich bin nun also offiziell eine Braut! :)  

Die ersten Accessoires für mein Brautoutfit habe ich mir schon ausgesucht und auch bestellt, schließlich kann man gar nicht früh genug damit anfangen. Das *piep* und die *piep* versteckte ich still und heimlich in der Schlafzimmerkommode, um sie vor den neugierigen Blicken des Hasen zu verbergen. Ein bisschen Überraschung muss nun einmal auch sein. Darum werde ich nicht näher darauf eingehen, sondern mich heute dem folgenden Thema widmen:

Kapitel #1 – Brautschmuck

Mit Schmuck ist das so eine Sache. Gilt die alte Regel “Erlaubt ist, was gefällt.” auch bei Hochzeiten? Mitnichten meine ich. Stilvolle Klassiker, die zeitlos sind, verbinde ich mit schönem Brautschmuck, übertrieben auffälliger Modeschmuck ist mir dagegen ein Graus. Obwohl ich insgesamt 7 Ohrlöcher habe, trage ich dauerhaft nur 5 Ohrringe – silberne Creolen. Für das Brautoutfit sollte es dann doch eine Spur außergewöhnlicher sein. Und bitte nur zwei Ohrringe, alles andere scheint mir zu überladen.

So entschied ich mich für Perlenohrringe oder besser gesagt klassische Ohrstecker mit weißen Perlen, die ich in Tamaras Perlenshop entdeckte.

Perlenohrringe

Bei den Perlen handelt es sich um runde Süßwasser-Zuchtperlen in der Größenkategorie 6 – 7 mm, die auf einer 925er Sterling-Silberfassung befestigt sind. Mir gefallen sie sowohl optisch als auch qualitativ sehr gut. Die Silberfassung ist stabil und durch eine kleine Einfassung am vorderen Ende kommt die Perle meiner Meinung nach besonders gut zur Geltung. Beide Perlen sind gleichmäßig geformt und schimmern leicht. Kurz gesagt: Es sind wunderschöne, gut verarbeitete Ohrringe, die mit 21,90 € in einem sehr guten Preis-Leistungs-Verhältnis stehen.

PerlenohrsteckerEin gutes Geschenk zu vielen Anlässen

Die Ohrringe sind auch eine prima Geschenkidee: In dem Luftpolsterumschlag, der mich bereits 2 Tage nach meiner Bestellung erreichte (und das aus Österreich!), kam ein kleines Geschenktäschchen zum Vorschein, in dem die Perlenohrringe sicher verstaut waren. Eine niedliche Idee, die wirklich viel hermacht und der die Beschenkte doppelten Grund zur Freude hat.

Tamaras Perlenshop

Ohrstecker mit Perlen

In Tamaras Perlenshop gibt es nicht nur eine große Auswahl an Perlenohrringen zu kaufen, sondern das vielfältige Angebot reicht von Armbändern über Halsketten bis hin zum Haar- und Handyschmuck. Wer zukünftig keine Aktion mehr verpassen will, kann sich auf der Facebook-Fanseite über anstehende Gewinnspiele, Produkttests und Gutscheine informieren. Die aktuellen Gutscheine sind hier zu finden.

Wobei mir gerade einfällt, dass mir die passenden Halskette noch fehlt. ;)

2 Gedanken zu “Perlentaucher

  1. Ich denke die Ohrringe passen wirklich toll zur Hochzeit. Nette Idee diese in einem extra Schmucktäschchen zu versenden.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.