Von Gutscheinportalen, Büchern und Knalltüten

Tribute von Panem 2Folgende Geschichte hat sich vor einigen Wochen zugetragen:

Freitag Abend, 23 Uhr. Ich habe gerade den 1. Teil der Tribute von Panem fertig gelesen und aus der Hand gelegt, schon schreit alles in mir nach der Fortsetzung. Am besten jetzt, sofort und gleich, denn schließlich will ich wissen, wie es mit Katniss und Peeta weitergeht und welche Rolle Gale dabei noch spielen wird. Die Geschäfte haben zwar schon geschlossen, aber morgen ist ja auch noch ein Tag und ich frage den Hasen, ob wir morgen früh in die Stadt marschieren können, um Teil 2 zu kaufen. Gefährliche Liebe, klingt spannend.

Der Hase ist wenig begeistert, Samstag sei die Stadt so voll, die Geschäfte sind überlaufen und die Parkplätze besetzt. So nörgel ich ein wenig rum und schließlich willigt er doch noch ein. Juhu, wir werden in die Stadt fahren!

Samstag Vormittag, 11.27 Uhr. Ein Gedränge und Geschubse im hiesigen Shoppingtempel, dazu angespannte Stimmung, nachdem die Parkplatzsuche eine halbe Ewigkeit dauerte. Auch wenn ich es nie zugeben würde, hatte der Hase Recht, aber immerhin habe ich mein Buch. Doch um welchen Preis?

Samstag Nachmittag, 16.21 Uhr. Versöhnlicher Kuschelkurs, entspannte Stimmung. Der Hase fragt, warum ich mir das Buch nicht im Internet bestellt hätte, ich sei doch sonst immer so eine Sparmaus. “Buchbindungspreis, Schätzchen, und ich gebe doch keine Unsummen für Porto aus!” antworte ich ein wenig schnippisch.“Ach nee, davon habe ich ja noch nie was gehört!” antwortet der Hase mit ironischem Unterton und klärt mich dann über Portale, durch welche man beim Einkaufen sparen kann, auf. MICH, die Sparkönigin des Bastholzes. Ungeheuerlich, als ob ich noch nie etwas von Gutscheinportalen gehört hätte.

Dabei habe ich auf eben diesen schon so manchen Schnapper machen können, wie mit dem s.Oliver Gutscheincode, den ich auf Gutscheinrabatt.eu fand und mit dem ich satte 20% Rabatt auf meine letzte Bestellung erhalten habe. Praktischerweise sind die Gutscheine auf diesem Portal in übersichtliche Kategorien eingeordnet.

Da werde ich gleich mal vorbeischnurren und schauen, welche Angebote in der Kategorie “Bücher / Musik / DVD” auf mich warten – schließlich gibt es noch einen 3. Teil der Tribute von Panem und den werde ich ganz sicher im Internet bestellen. Zum einen, um die Nerven des Hasen zu schonen und zum anderen, um ihm unter die Hasennase zu reiben, was für tolle Schnäppchen ich doch gefunden habe und was wir dabei am Ende gespart haben. ;)

 

7 Gedanken zu “Von Gutscheinportalen, Büchern und Knalltüten

  1. du bist nicht rein zufällig mit meinem freund liiert?? *lach*
    wenn ich auf so tolle ideen komme gibt es hier auch so super ausreden und im nach hinein muss ich ihm leider immer recht geben :D
    samstags in die stadt fahren ist hölle :/
    da lobe ich mir doch das internet und besonders solche seiten mit denen man sparen kann :)

    • Hmm falls er auf den Namen “Hase” hört könnte es gut sein. ;)

      Von Samstagen in der Stadt bin ich vorerst kuriert, aber der nächste Anfall, bei dem ich ganz dringend etwas haben muss, kommt bestimmt. *g*

  2. Noch ein Tribute-Leser ;-) Ich hab alle drei Teile innerhalb einer Woche verschlungen und das heißt schon was! Hast du den Film schon gesehen?

    • Der 2. Teil liegt immer noch eingeschweißt hier – bin noch nicht dazu gekommen… :/ Den Film habe ich gesehen, aber war ein wenig enttäuscht, wie manche Charaktere adaptiert wurden (Haymitch, Peeta).

      • Peeta kam nicht so ganz rüber wie im Buch. Der Schauspieler war zwar ok, aber ich fand der guckte oft sehr dümmlich drein ;-) . Passte nicht so ganz. Die Besetzung von Haymitch fand ich aber passend.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.